Bessere Alternative zu Ladesäulen

Zwangspause für e-Autos beim Laden
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
huscholz
3 Jahre zuvor

Reden wir von PKWs. Für den Batteriewechsel spräche die Reichweitenverlängerung bei nur 3-Minuten-Fahrtunterbrechung für den Austausch. Technische Probleme wegen Batteriearten, -größe. -zyklen usw. sind behebbar. Die Ersparnisse beim Tankstellendienst gegenüber Ladesäuleninvestition und Platzverschwendung heben sich auf wegen der Bevorratung von Batterien bei Tankstellen in der Anzahl von PKW mal 10 oder vielleicht mal 30 und anderem. Die Zeitersparnisse bei weiten Fahrten sind dagegen schädlich für die Verkehrswende.
Reden wir über LKWs, dann kommen wir zwangsweise auf Wasserstoff und Brennstoffzelle.
Reden wir über kleine Fahrzeuge, Roller usw. Der Batteriewechsel wird in Berlin erfolgreich bei http://www.swobee.de praktiziert, u.a. bei Aral in der Holzmarktstraße.
Reden wir über elektrische Energie. Die soll von kleinen Prosumer-Genossenschaften bereit gestellt werden, die möglichst autark über erneuerbare Energien verfügen. Die haben auch die Wallboxen für die in der Regel 23 von 24 Stunden rumstehenden E-Autos.

huscholz
2 Jahre zuvor

Der chinesische Hersteller Nio wird sein SUV ES8 ab nächstes Jahr im Land der höchsten E-Autodichte Norwegen mit Wechselakkus anbieten. Der Bericht davon bei Golem wird kontrovers unter “Wechselsystemen gehört die Zukuft” diskutiert.

huscholz
Reply to  huscholz
2 Jahre zuvor

Die Reise geht zurZeit hin zu Ladesäulen überall. Einen Einblick gewährt 16.12.21 der Bericht bei t3n.de “Laden ohne Karte und mehr Ladesäulen: VW will E-Hürden senken”Zitat: “Zu den heute gut 270.000 angebundenen öffentlichen Ladepunkten in Europa sollen bis 2025 rund 53.000 mit Partnern und Händlern hinzukommen.” Zitatende.
Interessant dabei ist die VW-Absicht, in den Stromverkauf einzusteigen.

huscholz
Reply to  huscholz
2 Jahre zuvor

Die Aussichten für Batteriewechselstationen thematisiert am 4.1.21 das Online-Magazin efahrer.com. Zitat: “Geht nicht? Geht doch, sagt China und macht es der Welt vor. Im Reich der Mitte gibt es mittlerweile knapp 1000 Batteriewechselstationen, in denen leere Batterien einfach gegen volle ausgetauscht werden. Ein Modell auch für Europa? Eher nicht.” Zitatende.

huscholz
Reply to  huscholz
1 Jahr zuvor

Bei springerprofessiona.de gibt es vom Direktor des CAR-Center Automotive Research in Duisburg, Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, ein dreiseitiges pdf, Warum das Batteriewechselsystem nicht marktfähig ist, aber auch mit der Darstellung, wenn, dann definiert China den Infrastrukturstandard..

5
0
Would love your thoughts, please comment.x